DER CODEX TERRAE

 

Eine rätselhafte Weltgeschichte, fliegende Götteraustronauten und untergegangene Zivilisationen – die kuriosen Theorien und Thesen der »Präastronautik« finden bis heute unzählige Anhänger. Diese glauben konkret an eine versunkene Hochkultur, die ihre Begründung auf einen außerzivilisatorischen Einfluß zurückführt. Die Götter der alten Mythologien werden so mit raumfahrenden Individuen gleichgesetzt, die den Planeten Erde kolonialisierten.

 

Könnte es verschollene Bücher oder auch Dokumente aus dieser sagenumwobenen Zeit geben, die alle bisherigen Weltbilder für immer durcheinanderwerfen? Dieses Buch erzählt erstmals in Form historischer Handschriften und Buch-Illuminationen auf eine zeichnerische Weise die geheime Chronik der Menschheit!

Leistung und Besonderheiten:

Illustrationen, Buch-Set im Faksimile-Stil, Leporello-Falz, leinengebundene Buchdeckel und Aufbewahrungsbox, Bilder als Einlassungen, Buchschuber, Banderole, Weltkarte 

ANDREAS ILSCH
VISUELLE KOMMUNIKATION
UND ILLUSTRATION